Ihre Sicherheit ist uns wichtig

Gewissensfrage:

 Altes TürschlossWürden Sie sich sicher fühlen, wenn Ihre Wohungstüre oder Haustüre mit diesem Schloss ausgestattet wäre? Was wären Ihre Massnahmen?
Würden Sie sich sicher fühlen, wenn Ihre Wohnungstüre oder Haustüre und alle weiteren Sicherheitsschlösser mit diesem einen selben Schloss ausgestattet wären? Was wären Ihre Massnahmen?

 

Lesen Sie dazu auch:

 

In immer kürzer werdenden zeitlichen Abständen werden Computeranwender mit Warnungen über Sicherheitslücken auf ihren Rechnern konfrontiert. Typische Verdächtige sind Computerprogramme, mit denen der Anwender Informationen via Internet austauscht, also überwiegend die Web-Browser, allen voran

  • der Internet Explorer von Microsoft
  • Mozilla Firefox
  • Google Chrome
  • Apple Safari.

Das liegt vor allem daran, dass Web-Browser mit einem immer grösseren Funktions-Umfang ausgestattet sind. Dies in Kombination mit kurzen Enwicklungszyklen führt zwangsweise zu fehlerhafter Software und den daraus resultierenden Sicherheitslücken.

Verschärft wird die kritische Situation noch durch Software-Erweiterungen, so genannte Add-ons, welche die ohnehin schon grosse Funktionalität der Web-Browser noch ausweiten. Hier sorgen vor allem die Produkte von Adobe (Flash, Reader, Shockwave) für tiefe Sorgenfalten.

Aber nicht nur für die Browser besteht Gefahr. Indirekt stehen auch die Programme, mit denen herunter geladene Dateien aus dem Internet geöffnet werden unter Beschuss. Hier tun sich typische Medien-Anwendungsprogramme wie

  • der Windows Media Player von Microsoft
  • iTunes von Apple
  • der VLC Media Player von Videolan
  • Media-Dienstprogramme wie Nero, Roxio
  • Microsoft Office
  • OpenOffice
  • LibreOffice

 

Die möglichen Folgen alter Software-Versionen

„Wieso wird eigentlich beinahe Hysterisch auf neu entdeckte Sicherheitslücken reagiert?“ fragen sich viele Computeranwender. „Für meinen Rechner interessiert sich eh kein Hacker und wenn doch gibt es bei mir eh nichts zu holen,“ so die landläufige Meinung.

Diese Einstellung ist erstens falsch und zweitens gefährlich. Viele Menschen, die sich im Internet bewegen, nutzen dieses Medium auch um Geldgeschäfte zu tätigen. Hierbei geht es nicht nur um Online-Banking sondern auch um einfache Einkäufe, wie z.B. bei Ebay oder Amazon.

Hier interessieren sich Kriminelle für die Benutzernamen und zugehörigen Passwörter, um diese dann später für ihre Zwecke zu missbrauchen. Um an diese Daten zu gelangen, werden fahrlässig handelnde Internetnutzer zum Beispiel via Email auf so genannte Phishing-Seiten gelockt, wo sie oft unter Vorspiegelung falscher Tatsachen zur Eingabe ihrer vertraulichen Daten verleitet werden.
Anmerkung zum Thema Passwörter: Der Mensch ist ein bequemes Lebewesen. Oft ist zu beobachten, dass Anwender für alle EMail-Konti, Anwendungen und Web-Logins ein und dasselbe Passwort über Jahre unverändert nutzen. Das macht es Hackern einfach, wenn diese mal zu einem Passwort des Anwenders gelangt sind.

Zusätzlich versuchen Kriminelle auch, Malware wie etwa Viren und Trojaner auf den Rechnern der Internetbenutzer zu installieren. Ermöglicht wird dies durch die oben beschriebenen Sicherheitslücken. Ist es einmal so weit gekommen, droht mehr als der Verlust persönlicher Daten.

Gerne werden gekaperte Rechner missbraucht und dienen anschliessend

  • als Spam-Schleudern
  • als Server für illegale Inhalte wie etwa
    • Phishing-Webseiten
    • der Darstellung von Kindesmissbrauch
  • als Teil eines Bot-Netzwerkes für DDOS-Attacken.

Der PC des fahrlässig handelnden Anwenders wird also plötzlich für kriminelle Zwecke umfunktioniert. In den Fokus der polizeilichen Ermittlungen treten dann erst einmal nicht mehr die Kriminellen, sondern die fahrlässig handelnden ‘unschuldigen’ Anwender, die nichts von den kriminellen Machenschaften ahnen.

 

Deshalb der dringende Rat von PC-MEISTER:

Achten Sie darauf, dass Ihr eigenes System

  • immer auf dem neuesten Stand ist
  • Sie ein gut bewertes Internet Security Programm wie etwa Kaspersky Internet Security
    installiert haben

Nur so bleiben Sie möglichst sicher!

Zu Ihren routinemässig regelmässigen (täglich, mindestens aber wöchentlich) Überprüfungen sollten Sie einbeziehen (*):

  • Windows Updates
  • Aktualisierung der Datenbank Ihres Internet Security Programmes
  • Aktualisierung Ihrer Webbrowser wie
    • der Internet Explorer von Microsoft
    • Mozilla Firefox
    • Google Chrome
    • Apple Safari
  • Aktualisierung Ihrer Adobe-Produkte wie
    • Adobe Reader
    • Adobe Flash Player
    • Adobe Shockwave
  • Aktualisierung Ihrer JAVA-Produkte
  • Aktualisierung Ihres Office-Anwendungen wie
    • Microsoft Office
    • Libre Office
    • OpenOffice
  • Aktualisierung Ihrer Media-Player-Anwendungen wie
    • der Windows Media Player von Microsoft
    • iTunes von Apple
    • der VLC Media Player von Videolan
    • Media-Dienstprogramme wie Nero, Roxio
    • Amarok
  • Erneuern Sie alle Ihre Passwörter im Abstand von 3 Monaten.
    Wichtig: Für jedes Login ein separates und sicheres Passwort, wie

    • Windows Betriebssystem
    • jedes Mailkonto
    • für eine Webseite

Eine wesentliche Erleichterung der Update-Überwachung und Aktualisierung der relevanten Anwendungsprogramme bieten Ihnen die Programme

  • Nero TuneItUp PRONero TuneItUp Übersicht
    Endlich alles unter einem Dach: Aufräumen, Optimieren und Beschleunigen wie die Profis!
    Nero TuneItUp PRO gibt Ihnen die totale Kontrolle über die PC Performance.
    Sie entscheiden, ob Sie PC-Probleme einzeln lösen möchten oder doch gleich alle auf einen Schlag.
    Die automatische Wächterfunktion arbeitet im Hintergrund und warnt sobald Ihr PC wieder langsamer wird!
    So bleibt ihr PC auch dauerhaft flott und agil.

 

Heidal Security Pro
Monitor & Autoupdate-Einstellungen von Heimdal Pro

Nebst erweiterem Angriffs- und Virenschutz überwacht und aktualisiert HEIMDAL PRO automatisch Ihre Anwendungsprogramme, allerdings derzeit ausschliesslich in der jeweiligen Englischen Sprachversion. Deshalb unser Tipp: Anwendungssoftware, die Sie unbedingt in der Deutschen Sprachversion nutzen wollen, lassen Sie von HEIMDAL PRO überwachen (MONITOR), nicht aber aktualisieren (AUTOUPDATE). Wenn Sie regelmässig HEIMDAL PRO aufrufen, werden Sie jene nicht automatisch aktualisierten Anwendungen, von denen eine aktualisierte Version verfügbar ist, mit im STATUS mit einem ‚Ausrufezeichen‘ statt eines grünen Häckchens versehen vorfinden. Diese Programme können Sie dann manuell selber aktualisieren.

 

Und Last but no Least: Was, wenn Ihre Festplatte Totalschaden erleidet? Wie wichtig ist es Ihnen, Ihre Daten trotzdem weiter verfügbar zu haben?
Dazu empfiehlt PC-MEISTER ein einfach zu handhabendes Sicherungsprogramm:

  • Acronis True ImageAcronis True Image 2017
    Die schnellste Backup & Recovery-Lösung auf dem Markt

    • Image-Backup-Erstellung mit nur 2 Klicks
    • Laufwerke klonen
    • Remote-Backup ermöglicht, einen Computer standortunabhängig zu sichern
    • Backup von Dateien, Ordnern und Partitionen
    • Backup von Mobilgeräten (iOS, Android) mit direkter Datensicherung vom Gerät zu Ihrem PC
    • Backups/Archive nach bestimmten Dateien durchsuchen und direkt wiederherstellen
    • Universal Restore
      Stellen Sie Ihr System auch auf abweichender Hardware wieder her
    • Dateisynchronisierung

Nehmen Sie sich die für die Aktualisierung & Sicherung notwendige Zeit. Es ist in Ihrem Sicherheits-Interesse

Ist Ihnen der Aufwand zu gross?
Gerne helfen wir Ihnen weiter und übernehmen diese Arbeit für Sie.
Kontaktieren Sie uns!

 

%d bloggers like this: